Betreuungsverein Bremerhaven e.V.
Betreuungsverein Bremerhaven e.V.
 

Vorsorgevollmacht

Mit einer Vorsorgevollmacht bevollmächtigt nach deutschem Recht eine Person (Vollmachtgeber) eine andere Person (Vollmachtnehmer), alle oder bestimmte Aufgaben für den Vollmachtgeber zu erledigen.  Sie gilt in der Regel, wenn der Vollmachtgeber nicht in der Lage ist, eigenverantwortliche  Entscheidungen zu treffen. Wenn nichts anderes geregelt ist, kann sie u. U. eine sofortige Wirkung haben.

 

Mit der Vorsorgevollmacht wird der Bevollmächtigte zum Vertreter im Willen, d. h., er entscheidet an Stelle des nicht mehr entscheidungsfähigen Vollmachtgebers. Deshalb setzt eine Vorsorgevollmacht unbedingtes und uneingeschränktes persönliches Vertrauen zum Bevollmächtigten voraus und sollte nicht leichtfertig erteilt werden.

 

Bitte bedenken Sie, dass ein Bevollmächtigter, im Gegensatz zu einem rechtlichen Betreuer, keiner geregelten Kontrolle Dritter z. B. des zuständigen Betreuungsgerichtes untersteht. Er/sie kann weitgehend frei Handeln.

 

Die Rechtsgrundlage für das Handeln des Bevollmächtigten findet sich in § 165 ff. BGB, das Verhältnis zwischen Vollmachtgeber und Bevollmächtigtem  in § 662 ff. BGB.

Formular Vorsorgevollmacht BV BHV
Formular einer Vorsorgevollmacht des Betreuungsvereins Bremerhaven e.V.
Formular Vorsorgevollmacht BV BHV.pdf
PDF-Dokument [102.6 KB]
Broschüre Vorsorgevollmachten Land Bremen
Ausführliche Beschreibung aller vorsorgenden Vollmachten mit Beispielen und Textbausteinen.
Broschüre Vorsorgevollmacht Land Bremen.[...]
PDF-Dokument [207.2 KB]

 

Bitte beachten Sie:

Vorsorgevollmachten müssen grundsätzlich nicht von einem Notar verfasst und beglaubigt werden. Sie sind auch gültig, wenn sie diese mit Hilfe eines Formulars erstellt oder frei formuliert haben. Wichtig ist aber, dass sie von ihnen persönlich unterschrieben wurde.

 

Die Bemühungen eines Notars können schnell einige hundert Euro Gebühren verursachen. Die „Kanzleiveranstaltungen“ dienen also nicht einzig der Aufklärung, sondern bedeuten eine nicht unerhebliche Einnahmequelle.

 

Alternativ dazu besteht die Möglichkeit, ihre Vollmacht bei der Betreuungsbehörde beglaubigen zu lassen. Das kostet lediglich eine Gebühr von etwa 10 Euro.

 

Dazu gibt es aber eine Ausnahme: Sollten Sie über Grund- und Hausbesitz verfügen und die Vollmacht hierzu Regelungen zulassen, ist die Hilfe eines Notars zu empfehlen.

 

Um eine vorsorgende Vollmacht im Bedarfsfall auch wirksam werden zu lassen, können sie diese bei der Bundesnotarkammer hinterlegen. Nutzen Sie bitte dafür die folgenden Formulare;

Eintragung einer Vorsorgevollmacht
Mit diesem Formular können Sie den Eintrag einer Vorsorgevollmacht bei der Bundesnotarkammer beantragen.
Eintragung einer Vorsorgevollmacht.pdf
PDF-Dokument [206.2 KB]
Eintragung eines Bevollmächtigten
Mit diesem Formular beantragen sie den Eintrag eines Bevollmächtigten bei der Bundesnotarkammer.
Eintragung eines Bevollmächtigten.pdf
PDF-Dokument [204.0 KB]

Soziale Schuldner- und Insolvenzberatung

Aktuelles

 

Positionierung des Paritätischen gegen Rechtsextremismus und Politik der AfD

 

Die Wohlfahrtsverbände und insbesondere Der Paritätische Gesamtverband vertreten gemeinsam ihre Haltung gegen den Rechtsextremismus in Deutschland. Äußerungen führender Politiker der AfD zeigen deutlich ihre Nähe zum Nationalsozialismus. Ihr Ziel ist offensichtlich die Spaltung dieser Gesellschaft. Sie beleidigen, verzerren, verfälschen und propagieren ihre Menschenverachtung.

 

Unsere Arbeit besteht darin, Menschen Teilhabe zu ermöglichen – unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Religion und Weltanschauung, Behinderung oder Krankheit. Wir stehen für Toleranz und Offenheit.

 

Der Betreuungsverein Bremerhaven hat in seinem Leitbild seine politische und religiöse Neutralität betont. Wenn aber eine Partei grundsätzliche Werte unserer Gesellschaft infrage stellt, ist eine Linie überschritten.

 

Deshalb unterstützen wir die Erklärung des Paritätischen Gesamtverbandes, die Sie im nachfolgenden Link nachlesen können.

Erklärung des Paritätischen
180419_vr-beschluss_Position-zu-AfD.pdf
PDF-Dokument [28.9 KB]

Fortbildung - Was dürfen Inkassounternehmen?

Jetzt informieren und anmelden!

Informieren Sie sich über unser neues Weiterbildungsangebot 2018!

Sie benötigen eine Beratung?

+49 471 95459-0

oder per Mail an:

info(at)
betreuungsverein-bremerhaven.de

 

Kontakt

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Betreuungsverein Bremerhaven e.V.